Apotheke Universitätsklinikum Leipzig
 Universitätsmedizin Leipzig

Logistik

- schnell, effizient, kostengünstig -

Warenlager Plus Symbol Batchkommissionierung
© Stefan Straube
Der deutsche Arzneimittelmarkt ist weltweit einer der umfangreichsten. Fast 95.000 Medikamente sind zugelassen. Das ist ein Vielfaches der Produktpalette, die in unseren europäischen Nachbarländern verfügbar ist. Deshalb ist es besonders wichtig, dass sich die Fachapothekerin Dr. rer. nat. Ines Reiche, Apothekerin Patricia Bänsch und ihr Team bestens mit dem verfügbaren Sortiment auskennen. Sie reagieren sofort auf Veränderungen und Lieferengpässe, gewährleisten so eine optimale Arzneimittelversorgung bei hoher Qualität zu besten Preisen.

Über 1.500 Produkte sind ständig in dem 650 Quadratmeter großen Lager vorrätig. Dazu zählen neben Arzneimitteln auch Infusionslösungen, parenterale Ernährung, Trink- und Sondennahrung, Defekturen und Rezepturen oder Desinfektionsmittel. Innerhalb kürzester Zeit besorgt die Abteilung zusätzliche Medikamente auf Sonderanforderung - mitunter auch aus dem Ausland.

Die Abteilung unterhält außerdem verschiedene Notfalldepots wie das der Sächsischen Landesapothekerkammer und ist Teil des Pilotprojektprojektes „Sanitätsmittelbevorratung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe".

Allein in den in 28 Kliniken und Polikliniken des Universitätsklinikums Leipzig werden 1.450 Betten versorgt - mit jährlich 360.000 Patienten ambulant und stationär. Zusätzlich beliefert die Abteilung 980 Betten in vier Fremdhäusern in Sachsen.

Batchkommisionierung Plus Symbol Batchkommissionierung
© Stefan Straube
Jährlich werden 1,1 Millionen Arzneimittel-Packungen an die Stationen verteilt - "just in time" dank eines modernen Kommissionierautomaten, der 20 Tansportbehälter zur gleichen Zeit befüllen kann. Fahrerlose Transportsfahrzeuge (FTS) liefern die Bestellungen mehrmals täglich über 550 Meter Strecke in die Neubauten der Liebigstraße. Ganz dringende Anforderungen gelangen per Rohrpost in Minuten ans Ziel.

 
Letzte Änderung: 26.02.2018, 15:32 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Apotheke Universitätsklinikum Leipzig