Apotheke Universitätsklinikum Leipzig
 Universitätsmedizin Leipzig

Leitbild

Die zentrale Aufgabe der Apotheke des Universitätsklinikums Leipzig AöR (UKL) ist die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen und wirtschaftlichen medikamentösen Therapie der Patienten, die die neusten Erkenntnisse der medizinischen und pharmazeutischen Forschung berücksichtigt.

Die Qualität der medikamentösen Therapie ist multifaktoriell bedingt. Sie ist in erster Linie von einer umfangreichen, von den Arzneimittelherstellern unabhängigen und kritischen Information um das Arzneimittel abhängig. Sie fundiert auf einer in der Fachliteratur belegten Evidenz. Diese Information umfasst pharmakologische, technologische, biopharmazeutische und pharmakoökonomische Aspekte. Die Apotheke versteht sich als aktiver Berater in allen Fragen um das Arzneimittel bei Patienten, Ärzteschaft, Pflege und Verwaltung.

Die Qualität der medikamentösen Therapie ist abhängig von einer effizienten Logistik der Arzneimittel. Die Apotheke versteht sich als zuverlässiger, schneller und wirtschaftlicher Versorger von Arzneimitteln, Diagnostika und Forschungschemikalien.

Eine qualitativ hochwertige medikamentöse Therapie kann nicht auf eine individuell angepasste Applikation von Arzneistoffen verzichten. Die Apotheke versteht sich als Dienstleister und Berater in der Herstellung von individuellen Rezepturen, die kurzfristig, zuverlässig und nach GMP qualitativ einwandfrei hergestellt und geprüft werden.

Die Vermeidung von Medikationsfehlern ist ein elementarer Bestandteil einer qualitativ hochwertigen Therapie. Die Apotheke versteht sich als aktiver Promoter eines Sicherungssystems zur Vermeidung von Medikationsfehlern besonders bei kritischen Arzneimitteln.

Medizinische Forschung ist ein wichtiger Bestandteil des Profils eines Universitätsklinikums. Die Apotheke versteht sich als Dienstleister in der Logistik und Herstellung von klinischen Prüfpräparaten nach den Richtlinien der GCP und GMP.

Die Aufgaben der Apotheke können nur erfüllt werden, wenn der Umgang miteinander in der Apotheke von einer teamorientierten, freundlichen und offenen Grundhaltung geprägt ist und eine Kommunikation mit anderen Abteilungen des UKLs stets angestrebt wird. Die im Alltag unvermeidlichen Fehler beinhalten die Chance zur Verbesserung der Qualität durch Gegenmaßnahmen und sollen daher offen und ohne Konsequenzen für die Beteiligten angesprochen und analysiert werden.

 
Letzte Änderung: 30.06.2015, 14:35 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Apotheke Universitätsklinikum Leipzig